Besucherzaehler


Mitte August hatten wir wieder Zeit für die nächste Tour. Diesmal sollte es in den Bayerischen Wald gehen.
Aus dem Kölner Raum liegen Fulda, Bayreuth und Weiden i.d. Oberpfalz auf dem Weg.

Sonntag, 13. August 2017

Barockstadt Fulda

Geparkt haben wir an den Fuldaauen (N50.557117, E9.666144). Von dort aus ist man schnell im Barockviertel von Fulda.

Die Orangerie wurde im 18. Jhdt. erbaut und für Sommerfeste genutzt, während dort im Winter exotische Pflanzen aufbewahrt wurden.

Das Stadtschloss wurde zwischen 1706 und 1714 als Residenz der Fürstäbte und späteren Fürstbischöfe erbaut.

der Diana-Brunnen >

Im Happy Havanna gegenüber dem Stadtschloss haben wir sehr gut gegessen.

Die Stadtpfarrkirche St. Blasius wurde von 1770 bis 1786 errichtet.

St. Salvator, der Hohe Dom zu Fulda, ist die bedeutendste Barockkirche Hessens.
Er wurde in den Jahren 1704-12 errichtet.

Blick in die Kuppel

Die Schutzmantelmadonna ist eine spätmittelalterliche Holzplastik, die 1489 geschaffen wurde.
Zwei Engel breiten den Mantel der Madonna aus, unter dem alle Menschen Schutz finden.

Eingang zum Konventsbau des ehem. Benediktinerklosers von 1670 >


Eigentlich lag nun Bamberg direkt am Weg.
Aber da wir vor einigen Jahren bereits dort waren, sind wir gleich in den Raum Bayreuth durchgefahren.

Keine Navigationsleisten am Bildschirmrand?
Sorry, hier gehts zur Navigation